Navigation überspringen
Grund- und Mittelschule Eußenheim

Berufsvorbereitung


Eines der wichtigsten Ziele ist es, unsere Schüler mit dem qualifizierenden Mittelschulabschluss ihren Neigungen und Stärken entsprechend in eine Berufsausbildung zu führen, sofern sie nicht weiter eine Schule besuchen möchten.
Dazu bietet die Mittelschule Eußenheim ab der 7. Klasse verschiedene Maßnahmen an, über die wir hier informieren möchten:

Klasse 7:
  • Schnupperpraktikum (1 Tag) im Betrieb eines Elternteils und erste Einblicke in das Arbeitsleben
  • zweiwöchige Maßnahme des bfz zur Berufsorientierung: Kennenlernen eigener Stärken und Schwächen durch verschiedene Team- und Einzelaufgaben; Möglichkeit in verschiedene Berufsgruppen im bfz in Karlstadt reinzuschnuppern.
  • "Girls` Day / Boys` Day": Jungen und Mädchen probieren einen Tag lang Berufe aus, die eher typisch für das jeweils andere Geschlecht sind (freiwillige Teilnahme)
  • Potenzialanalyse durch die Berufseinstiegsbegleiterin


  • Klasse 8:
  • Erstellen einer Bewerbungsmappe mit allen nötigen Unterlagen (auch für online-Bewerbung bzw. Bewerbung per E-Mail), z.T. unterstützt durch Experten von außerhalb
  • Einüben von Einstellungstests
  • Insgesamt 3 Wochen Praktikum: ein einwöchiges und ein zweiwöchiges Praktikum in einem Betrieb nach Wahl
  • vier Tage Handwerkskammer in Würzburg (Ausprobieren von 2 Berufen an je 2 Tagen) Einblick in verschiedene Berufsfelder ermöglicht das bessere Einschätzen von Stärken und Schwächen sowie eine bessere Berufswahl
  • Besuch der Berufsinformationstage (BIT) in Gemünden im März: Betriebe der Region stellen sich vor, Schüler können mit Auszubildenden und Ausbildern ins Gespräch kommen
  • Betriebserkundungen ermöglichen weiteren Einblick in einzelne Betriebe des näheren Umfelds

    Klasse 9:
  • Vertiefen des Bewerbungstrainings nach Bedarf der Klasse (Klassenleiter und Berufseinstiegsbegleitung)
  • Durchschauen von Bewerbungsmappen
  • Trainieren von Vorstellungsgesprächen, teils mit Videoaufnahme und -analyse im Unterricht
  • Einwöchiges Praktikum im November

    Weitere Maßnahmen, die an der Schule stattfinden (v.a. für Klasse 8 und 9):

  • Experten von außerhalb kommen an die Schule: z.B. Seminare "Erfolgreich präsentieren", "Bewerbungstraining"; ehemalige Schüler präsentieren ihre Berufe

  • Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) für Klasse 8 und 9:
    individuelle Betreuung durch Fr. Hanna Vogel (ab Klasse 8) 2x pro Woche; für Schüler, die besondere Unterstützung auf dem Weg in die Berufsausbildung benötigen (z.B. Hilfe bei Bewerbungsunterlagen, bei der Vermittlung in Praktika, bei der Berufsorientierung und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz); Begleitung bis ins erste Ausbildungsjahr hinein. Weitere Informationen: www.bildungsketten.de/berufseinstiegsbegleitung

  • Berufsberater (Hr. Mähler von der Agentur für Arbeit): Elternabend in Klasse 8, Orientierungsgespräche in Klasse 8, Einzelgespräche in Klasse 8 und 9 an der Schule alle 6 - 8 Wochen mit individueller Beratung

  • Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit: Berufsorientierungsmaßnahmen an staatlichen Mittelschulen

  • Ausbildungsbörse (in Kooperation mit der Mittelschule Arnstein): Schüler der Klassen 7 - 9 können sich über die Ausbildung bei örtlichen Betrieben informieren.

  • Schülerwerkstatt (in Kooperation mit der Mittelschule Arnstein): ergänzendes Praktikum mit den Unternehmen der Region. Initiative des Rotary-Clubs Lohr-Marktheidenfeld und des Lions-Clubs Lohr- Marktheidenfeld



  •   OK  
    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung